overlay shopplan eg shopplan og area
EG. Erdgeschoss    |    OG. Obergeschoss

Gesunde Jause für Kids: 5 Tipps, mit denen das Pausenbrot auch wirklich schmeckt


Wer schon jemals einem Kind ein Jausenbrot geschmiert hat, weiß, dass das gar kein ganz so leichtes Unterfangen ist. Während der Nachwuchs auf Nutellabrot und Wurstsemmerl pocht, hätten Mama und Papa gern, dass Vollkorn und Gemüse in die Lunchbox wandern. Wie man diese zwei Interessen trotzdem halbwegs vereinen kann? Dazu haben wir ein paar kleine, aber wirksame Tricks auf Lager.
 

1. Ein Herz für Vollkornbrot

Hört das Kind das Wort „Vollkornbrot“, ist es oft schon über alle Häuser, bevor man bis drei zählen kann. Wie man Tochter und Sohnemann aber trotzdem vom Genuss eines Vollwert-Aufstrichbrots überzeugen kann? Ganz einfach: Hat man große Keksausstecher im Haus, wird das Brötchen einfach in Herz- oder Sternenform gebracht. Dazu aus zwei Brotscheiben einfach die gewünschten Formen ausstechen und wie gewohnt bestreichen. Und: Wenn das Vollkornbrot trotzdem links liegen gelassen wird, eignet sich diese Methode notfalls auch für Toastbrot.
 

2. Das Pommes-Prinzip

Pommes mit Ketchup sind ein weit verbreitetes Lieblingsessen, das man sich auch bei der Schuljause zum Vorbild nehmen kann. Wie wäre es anstatt mit Frittiertem einfach mit Gemüse- oder Obststicks und einem gesunden Topfen-Dip? Klar, an Pommes kommen die Karottenstreifen nicht heran, aber das Knabbern und Dippen macht den Verzehr trotzdem umso lustiger.
 

3. Obst trendig verstecken: Smoothies

Smoothies sind gerade – im wahrsten Sinne des Wortes – in aller Munde. Und auch Kindern schmecken die bunten Fruchtdrinks wunderbar. Schöner kann man den Apfel und die Banane, die auf dem täglichen Speiseplan stehen, eigentlich nicht verstecken. Und: Ein bunter Papierstrohhalm bringt gleich doppelt gute Laune.


4. Mit Gemüsespießchen über den Regenbogen

Tomaten, Paprika, Gurken und Co gibt es mittlerweile auch in kleiner, zarter Snackgemüse-Form überall zu erstehen. Und diese kleinen Exemplare lassen sich wunderbar, wie ein bunter Regenbogen aus Gemüse, auf Schaschlik-Spieße stecken. Schmuggelt man dann noch etwas Wurst oder Schinken zwischen die Tomaten, können die bunten Spießchen vielleicht auch den kritischsten Gemüsemuffel überzeugen.
 

5. Lunchboxen, die Spaß machen

Zum tollen Innenleben gehört auch ein hübsches Äußeres: Eine schöne Lunchbox mit der Lieblingscomicfigur kann das Pausenbrot ebenfalls versüßen. Bentoboxen mit Unterteilungen für verschiedene kleine Happen machen wählerischen Essern Appetit und mit der gezeigten Box in Lego-Form freut sich auch der Papa beim Jause-Einpacken.
 


GUTEGÜTE wohnt in Salzburg, mag gutes Essen, schönes Design, Tee, Bücher und Katzen und richtet gerne Chaos in ihrer Wohnung an. Und auf ihrem Blog schreibt sie das alles auf.

BACK