overlay shopplan eg shopplan og area
EG. Erdgeschoss    |    OG. Obergeschoss
BACK
laufend
BLOG
#SPORT

Sportlich in den Frühling

Mit dem Wall-Workout haben wir uns was ganz spezielles für Dich einfallen lassen. Im Prinzip kann man dieses Training so gut wie immer und überall machen, denn Wände gibt es genug. ;-)

Allerdings ist dieses ziiiiiiehmlich anstrengend und erfordert eine ganze Menge Körperspannung. Perfekt also für richtige Sportskanonen oder auch alle die auf der Suche nach einer neuen Herausforderung sind.

Wall Walks:

Bei den Wall Walks „wanderst" Du in der Stützposition von vorne nach hinten hoch an der Wand – also von der Liegestütz- in die Handstand-Position und wieder retour. Es ist enorm wichtig den Rumpf komplett unter Spannung zu halten, denn hier sind böse Kreuzschmerzen sonst vorprogrammiert.

Wall Sit & Band Raise:

Bei dieser Übung benötigst Du zusätzlich ein Theraband. Setz Dich mit den Beinen im 90 Grad Winkel an die Wand, und halte das Band mit gestreckten Armen vor der Brust. Nun zieht eine Person nach links - die andere Person nach rechts. Die Spannung sollte aus dem Bauch kommen. Solltest Du das Workout alleine machen, kannst Du das Theraband auch anders integrieren. Stell Dich mit den Füßen auf das Band und zieh es mit den Armen hoch.

Wall Plank with Side Kicks:

Bei dieser Übung begibst Du Dich mit den Beinen an der Wand in eine Handstandposition. Jetzt werden die Beine abwechselnd zur Seite geführt und wieder hoch in die Ausgangsposition gezogen. Auch bei dieser Übung ist die gesamte Körperspannung enorm wichtig.

Wall Jumps:

Ausgangsposition ist nochmal im Handstand bzw. Stütz. Du siehst schon warum es das Wall-Workout ganz schön in sich hat. ;-)

Hier springst Du mit kleinen Bewegungen hoch an die Wand und wieder tief zum Boden. Die Knie sind dabei angewinkelt und der Rumpf wieder komplett fest.

One Leg Wall Hip Thrusts:

Diese Übung ist für jeden geeignet. In der Rückenlage platzierst Du ein Bein an der Wand und streckst das Andere nach oben aus. Jetzt hebst Du vorsichtig und mit Spannung das Becken und senkst dieses im Anschluss wieder bis knapp über den Boden. Führe die Bewegungen wieder langsam und kontrolliert aus.

Spannung, Spannung, Spannung ;)

 

Viel Spaß & Erfolg beim Wall-Workout!

Alex & Stefan